Vergangene Studienfahrten

Brüssel, Frühjahr 2014

In diesem Jahr fuhr SICoR nach Brüssel, dem geografischen Zentrum der Europapolitik. Bei der Europäischen Kommission hörten wir einen spannenden Vortrag über die EU-Umweltpolitik und diskutierten die gegenwärtige wirtschaftliche Situation der Europäischen Union – die oft nur aus der Ferne betrachteten Prozesse der Europapolitik rückten in greifbare Nähe. Beim Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss (EWSA) lernten wir dessen Funktion und Arbeitsweise kennen. Doch auch einen essentiellen Bereich außerhalb der politischen Institutionen, die Lobby, konnten wir besuchen: Bei Interessensvertretern wichtiger europäischer Großkonzernen, dem Europäischen Atomforum (FORATOM) und dem European Financial Services Roundtable (EFR), sowie bei der PR-Agentur Hill & Knowlton wurde uns die Bedeutung des Lobbyismus in Brüssel vor Augen geführt. Schließlich besuchten wir das NATO-Hauptquartier, was im Hinblick auf die aktuelle Brisanz der Thematik durch die Konflikte mit Russland über die Ukraine von besonderem Interesse war. Eine hervorragende Stadtführung, die Besichtigung von Museen, Kirchen, Jugendstilgebäuden und dem Atomium, lebhafte Gruppendiskussionen, frühlingshafte Fahrradtouren und Stadtbummel durch die unterschiedlichen Viertel rundeten unsere fünftägige Studienfahrt ab.

Straßburg, Frühjahr 2013

SICoR begann die Straßburger Studienfahrt mit einer historischen Stadtführung, bei der unter anderem der Münster und „petit france“ besichtigt wurde. Das inhaltliche Programm umfasste die Besichtigung der Europarats inklusive einem Fachvortrag zum Thema „Die Rolle des Europarates in der politischen Landschaft Europas“, der Besuch der Arte Studios und die Besichtigung des Eurocorps Headquarters außerhalb der Stadt, wo die Gruppe einen zweistündigen Vortrag zur Rolle des Eurocorps innerhalb Europas mit einem kurzen Exkurs zur militärischen Rolle Deutschlands hört. Der Höhepunkt war der Besuch des Europäischen Parlaments, der einen Informationsvortrag über die Arbeitsweise des Parlaments und die Besichtigung einer Plenarsitzung zum aktuellen Thema „Emissionshandel“ umfasste. Im Anschluss traff die Gruppe den MdEP Peter Simon (SPD), der über seine Tätigkeit in diversen Ausschüssen und das Abgeordnetenleben berichtete.

Den Haag, Frühjahr 2012
Der Schwerpunkt unserer Studienfahrt nach Den Haag im April 2012 lag auf den internationalen Gerichten, die in Den Haag ansässig sind. Wir besuchten den International Criminal Tribunal for the former Yugoslavia (ICTY) (mit Anhörung), den International Criminal Court (ICC) und den Permanent Court of Arbitration (PCA) (Schiedsgerichtshof). Außerdem lernten wir die Organization for the Prohibition of Chemical Weapons (OPCW) kennen und diskutierten mit Mitarbeitern über Aufgaben der Institution, sowie die Reichweite und Durchsetzbarkeit von weltweiten Waffenverboten.
Wir hatten genug Zeit, um Den Haag zu erkunden und an einem halben Tag auch Amsterdam zu sehen.

Wien, Frühjahr 2011
Mit 23 Teilnehmern ging es im März 2011 zur Studienfahrt nach Wien. Gemäß des Semesterthemas „Machtstrukturen“ standen neben dem klassischen Sightseeing noch verschiedene Programmpunkte auf dem Plan. Gestartet haben wir mit einem Besuch der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE). Dort erwarteten uns nicht nur spannende Vorträge und Diskussionen mit OSZE-Mitarbeitern, sondern wir konnten auch direkt an einem Treffen des Permanent Council der OSZE teilnehmen. Weiter ging es zur Organisation der Erdölexportierenden Länder (OPEC). Nach einer hitzigen Debatte über den Einfluss der OPEC und die Grenzen der freien Preisbildung wurde das Programm mit einer Führung durch das österreichische Parlament abgerundet.

Brüssel, Frühjahr 2009
Zum Thema “Sicherheit”: Besuch der NATO, des Europa Rats und der International Crisis Group und dort Gespräche mit Vertretern zu unterschiedlichen Sicherheitsaspekten. Außerdem besichtigten wir Brüssel.

Bonn, Frühjahr 2008
Besuch des Bundesministeriums für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit (BMZ), des Deutschen Entwicklungsdiensts (DED) und der Welthungerhilfe. Gespräche mit Vertretern dieser Institutionen. Außerdem besichtigten wir das ehemalige Kanzleramt Bonn.

Wien, Frühjahr 2006
Besuch beim Club of Rome Wien und der Helsinki Föderation für Menschenrechte. Gemeinsam mit der Vize-Präsidentin von Reporter ohne Grenze weltweit, Rubina Möhring, diskutierten wir außerdem über Menschenrechte und Pressefreiheit. Außerdem Besichtigung der UN-Vertretung in Wien, der IAEA (Internationalen Atomenergiebehörde) und der OPEC.

Brüssel, Herbst 2005
Besichtigung der Vertretungen des Parlaments, des Rats und der Kommission, sowie der Vertretungen der Bundesrepublik Deutschland und Baden-Württembergs. Außerdem nahmen wir am “Breakfast Policy Briefing“ von Margot Wallström, Vizepräsidentin der Europäischen Kommission teil.

Berlin, Frühjahr 2005
Besuch des Auswärtigen Amts, des Bundesministeriums für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit (BMZ), der Gesellschaft für die Vereinten Nationen und der Gedenkstätte Sachsenhausen.

Hamburg, Herbst 2004
Unter anderem besuchten wir das Internationale Institut für Politik und Wissenschaft unter dem Thema “Weltpolitik im 21. Jahrhundert”. Außerdem gab es eine Diskussionsrunde mit Uwe Möller, Generalsekretär des Club of Rome, zu “Globalisierung und Global Governance”.

Brüssel, Frühjahr 2003

Advertisements