Themen der kommenden Plenen

Bei dem ersten Plenum haben die SICoR-Mitglieder wieder die Themen der kommenden Plenen gewählt:

  • 27.09.17: Freiheit aus philosophischer Sicht
  • 11.10.17: Meinungsfreiheit
  • 25.10.17: Drogenpolitik – Von Prävention bis Kriminalisierung
  • 08.11.17: Konsumfreiheit
  • 22.11.17: Das rücksichtslose Streben nach Wissen? – Wissenschaft zwischen Ethik und Fortschritt
Advertisements

Erstes reguläres Plenum am 13.09.17

Im Namen des Vorstands möchte ich mich bei allen Interessenten vom vergangenen Mittwoch bedanken, die anwesend waren und bei der Diskussion zugehört bzw. dazu beigetragen haben. Wir hoffen, dass ihr einen ersten, positiven Eindruck der Initiative bekommen habt und würden uns freuen, wenn wir euch (aber natürlich auch alle altbekannten Mitglieder) in den kommenden Veranstaltungen wiedersehen.

Diesen Mittwoch, der 13.09.17, findet unser erstes richtiges Plenum statt, wo wir einen Impulsvortrag hören, welcher den Konflikt zwischen Freiheit und Regulierung in unserem Wirtschaftssystem behandelt. Es wird die Frage gestellt, wie stark der Staat in die Wirtschaft eingreifen muss um eine freie, gerechte und solidarische Gesellschaft zu gewährleisten. Im Anhang findet ihr einen Kommentar von Oskar Lafontaine aus der FAZ, in welchem Lafontaine vor den Gefahren warnt, die entstehen können, wenn der Staat die Kontrolle über die Wirtschaft verliert. Ich bitte Alle, die vorhaben am Mittwochabend beim ersten Plenum anwesend zu seien, den Kommentar zu lesen, da er eine gute Grundlage für die anschließende Diskussion bietet.

Im ersten Plenum findet auch die Themenwahl für die darauffolgenden Plenen statt, bei der jedes SICoR-Mitglied ein Thema für ein Plenum vorschlagen kann, welches dann zur demokratischen Auswahl bereitsteht. Aus diesem Grund bitte ich alle SICoR-Mitglieder, sich bis Mittwochabend Gedanken über ein, zum Semesterthema passendes, Unterthema zu machen, damit wir genügend Vorschläge bei der Themenauswahl haben.

 

Wo und wann: Raum EO256, 13.09.17 19 Uhr

Link: http://www.faz.net/aktuell/politik/die-gegenwart-1/linke-freiheit-durch-sozialismus-1463999.html?printPagedArticle=true#pageIndex_0

Auftaktveranstaltung SICoR e.V. am 06.09.17

Pressev2Die Studierendeninitiative Club of Rome (SICoR) ist ein interdisziplinäres Forum aus Studierenden aller Fachrichtungen an der Universität Mannheim. Wir beschäftigen uns mit den gesellschaftlichen, ökologischen und ökonomischen Herausforderungen unserer Zeit.
Das Leitthema dieses Semester lautet „Die Grenzen der Freiheit“. Ziel ist es, zu analysieren, wie und wo unsere Freiheit (gesetzlich) eingeschränkt wird, und mithilfe der anschließenden Diskussionen herauszufinden, ob die aktuell gegebenen Einschränkungen gerechtfertigt sind.

Die Auftaktveranstaltung am 06. September wird mit einem Impulsvortrag zu dem Thema Pressefreiheit eingeleitet. Dass die Pressefreiheit ein hohes Gut in jeder funktionierenden Demokratie ist, ist unbestreitbar, doch auch in einem Land wie Deutschland sind Pressemedien gesetzlichen, aber auch gesellschaftlichen und ökonomischen Einschränkungen ausgesetzt. Der Vortrag wird diese Einschränkungen aufzeigen, die aktuelle Gesetzeslage mit anderen Nationen vergleichen und die Frage stellen, ob und was geändert werden muss.

Wenn dich dieses Thema anspricht und du generell Interesse am Diskutieren hast dann würde es uns freuen, wenn du bei der Auftaktveranstaltung vorbeischaust, welche am 06.09.17 um 19 Uhr im Raum EO 256 stattfindet.


Nach der Veranstaltung geht es dann in den Uni-Club wo wir die Diskussionen weiterführen. Übrigens geht das erste Kaltgetränk auf uns.

Plenum und Mitgliederversammlung am Mittwoch dem 23.05.

Liebe SICoRianer und SICoRianerinnen,
 
Am morgigen Mittwoch dem 24.05. findet unser letztes Plenum in diesem Semester statt. Das Thema der Veranstaltung lautet „Ressourcenfluch – Einfluss von Ressourcen auf die internationale Politik“. Wir wollen uns mit der Frage beschäftigen, warum ein hoher Reichtum an Ressourcen für ein Land in den meisten Fällen eher ein Problem darstellt.
Einen Artikel, der euch schon einmal einen Einblick in die Thematik geben soll findet ihr hier.
 
Vergesst nicht, dass morgen im Anschluss an das Plenum unsere Mitgliederversammlung stattfindet in der wir unter andere das nächste Semesterthema beschließen. Ein zahlreiches Erscheinen ist aus diesem Grund sehr erwünscht. Nach wie vor dürfen nur aktive Mitglieder an der Versammlung teilnehmen. Wer allerdings noch kein Mitglied ist, jedoch morgen gerne teilnehmen möchte, für den/ die stellen wir morgen Mitgliedsanträge bereit. 
 
Wie immer findet die ganze Sache um 19 Uhr in EO 256.
 
Wir freuen uns auf euch.
 
Euer SICoR-Vorstand

Viertes reguläres Plenum am 10.05.2017

Liebe SICoRianerinnen und SICoRianer,

Auch in dieser Woche laden wir euch wieder herzlich zu unserem vierten regulären Plenum in diesem Semester ein. Wie immer um 19 Uhr in EO 256. Dieses mal geht es um Vorhersagemodelle zu endlichen Ressourcen.

„Die Erde besitzt nicht genügend Ressourcen, als dass sie die Menschheit mit ihrem derzeitigen Ressourcenverbrauch nachhaltig überleben kann.“ Das war eine, wenn auch nicht immer explizit geäußerte, Grundannahme der Diskussionen um Ressourcen dieses Semester – eine Annahme, die in ihren unterschiedlichen Ausprägungen grundsätzlich dem anerkannten wissenschaftlichen Kenntnisstand entspricht. Ein Konsens darüber besteht aber nur vermeintlich, wie der Blick und die Zeitung oder die Sozialen Medien zeigt: Hier wird kontrovers debattiert, ob verschiedenen Vorhersagen wirklich zu glauben ist oder nicht und welche Maßnahmen zu ergreifen sind.

Wir möchten mit euch einen Blick auf Vorhersagemodelle werfen und zu ergründen versuchen, warum etwa der Klimawandel so ein heiß diskutiertes Thema darstellt. Einen kleinen Vorgeschmack darauf findet ihr hier:

http://www.deutschlandfunk.de/klimawandel-warum-modelle-keine-vorhersagen-sind.676.de.html?dram:article_id=292369

https://answersingenesis.org/environmental-science/climate-change/global-warming-when-politics-and-science-collide/

Also kommt morgen vorbei. Wir freuen uns auf euch!

Euer SICoR-Vorstand